Denkmalimmobilie Kaiserliches Stallgeviert, Potsdam

  • Denkmalimmobilie Kaiserliches Stallgeviert, Potsdam, Brandenburg, p_kaiserliches_stallgeviert_1.jpg
  • Denkmalimmobilie Kaiserliches Stallgeviert, Potsdam, Brandenburg, p_kaiserliches_stallgeviert_2.jpg
  • Denkmalimmobilie Kaiserliches Stallgeviert, Potsdam, Brandenburg, p_kaiserliches_stallgeviert_3.jpg
  • Denkmalimmobilie Kaiserliches Stallgeviert, Potsdam, Brandenburg, p_kaiserliches_stallgeviert_4.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Kaiserliches Stallgeviert, Potsdam, Brandenburg, p_kaiserliches_stallgeviert_1_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Kaiserliches Stallgeviert, Potsdam, Brandenburg, p_kaiserliches_stallgeviert_2_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Kaiserliches Stallgeviert, Potsdam, Brandenburg, p_kaiserliches_stallgeviert_3_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Kaiserliches Stallgeviert, Potsdam, Brandenburg, p_kaiserliches_stallgeviert_4_99x58.jpg

Kaiserliche Großzügigkeit, himmlische Ruhe

In der Denkmalimmobilie "Kaiserliches Stallgevierterwartet Sie eine dem Namen entsprechend großzügige Atmosphäre. Auch wenn das geschäftige Treiben der Offiziere längst Teil der Vergangenheit sind, so lässt sich dies mit ein wenig Phantasie noch erahnen. Blicke über satte, grüne Rasenflächen bis hinauf in rauschende Baumkronen. Oder auf den Pfingstberg oder in die Wälder am Jungfernsee, und das inmitten einer pulsierenden Stadt. Ob auf Ihrer Terrasse zum Garten, ob auf der Loggia oder dem Balkon, Ihr Wohnraum im Freien gibt Ihnen ein erhabenes Gefühl und die Möglichkeit, neue Kraft und Energie zu tanken.

Leben im Kaiserlichen Stallgeviert

In Abstimmung mit dem Amt für Denkmalschutz und mit sensiblem Feingefühl für den Erhalt der wertvollen Bausubstanz werden die Gebäude der Denkmalimmobilie "Kaiserliches Stallgeviertvon Grund auf saniert und restauriert. Nichts bietet mehr Atmosphäre als ein geschichtsträchtiges Gebäude. Und kaum eines mehr als dieses. Denn durch die Gassen und Stallungen des Kaiserlichen Stallgevierts schritt einst kein Geringerer als der letzte deutsche Kaiser, Wilhelm II. Kaum zu glauben, dass diese herrschaftlichen, heute denkmalgeschützten Gebäude, die den ehemaligen Exerzier- und Paradierplatz mit seinem Innenhof im Herzen des Gevierts umgeben, einst als Reithallen und Stallungen dienten. Fast meint man die Offiziere noch zu hören, die ihre Soldaten mit zackigen Befehlen über den weitläufigen Innenhof antrieben.

Die denkmalgeschützte Architektur wird höchsten Ansprüchen gerecht

Unter der Leitung von Robert Klingelhöffer wurde das zweigeschossige Bauwerk mit Klinker-Verblendung konsequent im Stile der Backsteingotik errichtet. Diese im 19. Jahrhundert weitverbreitete architektonische Stilrichtung des Historismus orientierte sich an einem idealisierten Bild des Mittelalters. Klare Gliederungen und gemauerte Ornamente und Flächenstrukturierungen ersetzen dabei figurative Elemente und geben der Denkmalimmobilie "Kaiserliches Stallgeviertseine schnörkellose Anmutung. Durch die auffällige Farbe der Fassade erhielt das Gebäude bereits in der Bauphase den im Volksmund bald geprägten Namen: die "Rote Kaserne".

Nach den Plänen der Berliner Baumeister um den Architekten Klaus Maier-Hartmann wurde das kaiserliche Ensemble aufwendig renoviert und detailgetreu restauriert. Wie eine Vision aus der Vergangenheit lädt es ein zum Wohnen und Leben in einer unvergleichlichen Großzügigkeit zeitloser Eleganz.

Lichtdurchflutete Galeriehäuser

Dem wilhelminischen Zeitgeist folgend, ließ Robert Klingelhöffer die Fassaden der Denkmalimmobilie "Kaiserliches Stallgeviertmit rot gebrannten Klinkern im Stil der märkischen Backsteingotik verblenden. Das entsprach dem Repräsentationsanspruch, der gerade bei öffentlichen Gebäuden den Baustil des 19. Jahrhunderts prägte. Symmetrische Proportionen und betonte Vertikale geben den Galeriehäusern ihren ausgewogenen Stil. Dank der großen hölzernen Fenstertüren, die in die denkmalgeschützte Ziegelfassade eingelassen wurden, können Sie in ihrem Wohnzimmer sogar an Wintertagen das Licht der Sonne vollends genießen.

Highlights

  • gut erhaltene, wertvolle Bausubstanz
  • moderne Suiten und Townhäuser mit bis zu 5 m hohem Luftraum
  • durchgreifende Sanierung und detailgetreue Restaurierung
  • energiesparende Sanierung
  • weite Gartenräume, Wald-, Wiesen- und Gartenflächen
  • lichtdurchflutete Räume, bodentiefe Fenster
  • Privatgärten, Terrassen, Balkone, Dachterrassen
  • oberirdische PKW-Stellplätze vor der Denkmalimmobilie "Kaiserliches Stallgeviert"
  • Mieterwartung ca. 9,00 – 10,00 EURO/qm-Wohnfläche pro Monat (netto kalt)
  • Vermietung und Mietverwaltung auf Wunsch
  • Denkmalabschreibung nach § 7h/7i EStG
  • 100 % Abschreibung in 12 Jahren
  • Modernisierungskosten bis zu 30 % des Kaufpreises
  • Fertigstellungs- und Bauqualitätsgarantie