Denkmalimmobilie Seaside-Living Cologne, Köln

  • Denkmalimmobilie Seaside-Living Cologne, Köln, Nordrhein-Westfalen, k_seasidelivingcologne_1.jpg
  • Denkmalimmobilie Seaside-Living Cologne, Köln, Nordrhein-Westfalen, k_seasidelivingcologne_2.jpg
  • Denkmalimmobilie Seaside-Living Cologne, Köln, Nordrhein-Westfalen, k_seasidelivingcologne_3.jpg
  • Denkmalimmobilie Seaside-Living Cologne, Köln, Nordrhein-Westfalen, k_seasidelivingcologne_4.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Seaside-Living Cologne, Köln, Nordrhein-Westfalen, k_seasidelivingcologne_1_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Seaside-Living Cologne, Köln, Nordrhein-Westfalen, k_seasidelivingcologne_2_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Seaside-Living Cologne, Köln, Nordrhein-Westfalen, k_seasidelivingcologne_3_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Seaside-Living Cologne, Köln, Nordrhein-Westfalen, k_seasidelivingcologne_4_99x58.jpg

Modernes Wohnen im historischen Ambiente

Die heutige Denkmalimmobilie ist im Landschaftsschutzgebiet westlich des Fühlinger See gelegen. Erbaut wurde die historische Immobilie ca. 1888 durch Freiherr Eduard von Oppenheim, Sohn des Bankiers Abraham von Oppenheim und Mitbegründer des Kölner Zoos. Bis ins Jahr 1912 befand sich die ehemalige Pferderennbahn mitsamt Stallung und einer als Stahlkonstruktion erstellten Reithalle auf dem Anwesen. Das Gut, welchem die Größe und ehemalige Pracht seiner Zeit noch heute anzusehen ist, wurde später, soweit überliefert, vorwiegend landwirtschaftlich genutzt.

Der Immobilie kommt eine herausragende Bedeutung als Baudenkmal zu. Es wurde im Stil der Palladianischen Landhausvillen errichtet und stellt mit dem symmetrisch angelegten Ensemble aus Herrenhaus nebst den Seitenflügeln und den Eckpavillons ein erhaltenswertes Zeugnis der Baugeschichte dar.

Mit viel Liebe zum Detail und größter Sorgfalt wurde aus der Denkmalschutzimmobilie die einmalige Konstellation aus repräsentativer Wohnkultur und modernster ästhetischer und technischer Symbiose. Durch den Neubau von zwei Seitenflügeln wird das Baudenkmal zu einem U-förmigen Gebäudekomplex mit Innenhof erweitert und aufgewertet.

Das denkmalgeschützte Gutshaus verdient eine lange Zukunft

Daher hat die Nachhaltigkeit bei der Auswahl von Baustoffen, beste Materialien und Technik sowie eine zeitlos moderne und hochwertige Ausstattung bei der Sanierung der Denkmalimmobilie oberste Priorität. Dieses gediegene Ambiente bietet die Gewähr für Eleganz, Hochwertigkeit, Funktionalität und höchstem Komfort über Generationen hinweg. Adäquat dem äußeren Eindruck setzt sich die opulente Großzügigkeit auch im Inneren fort. Die Wohnungsgrundrisse repräsentieren die einstmalige Vorstellung von großbürgerlichem Wohnen und transponieren sie perfekt in ein heutiges modernes Wohnambiente.

Eintreten und begeistert sein

Sofort ist man vom Charme der heutigen Denkmalimmobilie mit seinem repräsentativen Herrenhaus und den sorgfältig ergänzten neuen Seitenflügeln gefangen. Hier verbindet sich die Pracht des späten 19. Jahrhunderts aufs Beste mit allen Ansprüchen gehobenen Wohnens. Diese Symbiose aus Naturnähe, Historie und modernstem Wohnkomfort schafft die Basis für eine Atmosphäre höchster Lebensqualität, Individualität und Zufriedenheit.