Denkmalimmobilie Lofts zum Rhein, Boppard

  • Denkmalschutzimmobilie Lofts zum Rhein,Boppard,Rheinland-Pfalz
  • Denkmalschutzimmobilie Lofts zum Rhein,Boppard,Rheinland-Pfalz
  • Denkmalschutzimmobilie Lofts zum Rhein,Boppard,Rheinland-Pfalz
  • Denkmalschutzimmobilie Lofts zum Rhein,Boppard,Rheinland-Pfalz
  • Denkmalschutzimmobilie Lofts zum Rhein,Boppard,Rheinland-Pfalz
  • Denkmalschutzimmobilie Lofts zum Rhein,Boppard,Rheinland-Pfalz
  • Denkmalschutzimmobilie Lofts zum Rhein,Boppard,Rheinland-Pfalz
  • Denkmalschutzimmobilie Lofts zum Rhein,Boppard,Rheinland-Pfalz
  • Denkmalschutzimmobilie Lofts zum Rhein,Boppard,Rheinland-Pfalz
  • Denkmalschutzimmobilie Lofts zum Rhein,Boppard,Rheinland-Pfalz
  • Denkmalschutzimmobilie Lofts zum Rhein,Boppard,Rheinland-Pfalz
  • Denkmalschutzimmobilie Lofts zum Rhein,Boppard,Rheinland-Pfalz

Das ehemalige Kloster

Das ehemalige, heute denkmalgeschützte Benediktinerkloster, das im 12. Jahrhundert gegründet wurde, zählt mit seiner fast neunhundertjährigen Geschichte zu den größten und bedeutendsten Kulturdenkmälern des Mittelrheingebietes. Nach einem verheerenden Brand im Jahr 1738 wurde die heutige Denkmalimmobilie im Barockstil neu aufgebaut, jedoch im Zuge der Säkularisierung aufgelöst und in eine Kaltwasser-Kuranstalt umgebaut. Nach dem Zweiten Weltkrieg diente die Klosteranlage als Schule, die von den Ursulinen bis ins Jahr 1981 geführt wurde. Der barocke Klosterkomplex besteht aus dem hofseitigen Ökonomiegebäude, sowie aus vier Gebäudeflügeln, die einen quadratischen Hof umschließen. Ein weithin sichtbares Merkmal ist der Turm der Klosterkirche, der als einziger aus dieser Zeit erhalten geblieben ist. Beeindruckend ist die zum Rhein orientierte Fassade mit dem barocken Haupteingang und Plateau.

Erstklassiges und hochwertiges Wohnen

Das unter Denkmalschutz stehende Klostergebäude und das Ökonomiegebäude werden von Grund auf revitalisiert und bieten auf fünf Geschoßen 62 elegante Wohneinheiten für Kapitalanleger und Selbstnutzer. Das Angebot umfasst Wohnungen mit Größen von 46 bis 125 m² und richtet sich an jung und alt, Einzelpersonen und Familien. Ein großzügiges Penthouse mit 190 m² Wohnfläche wird ebenfalls angeboten. Bei entsprechender Nachfrage und Bedarf werden auch zusätzliche Leistungen für Servicewohnen in Zusammenarbeit mit einem Kooperationspartner angeboten. Im bedeutendsten Kulturdenkmal des Oberen Mittelrheins lebt es sich äußerst stilvoll: Großzügige Wandelgänge und prachtvolle historische Treppenanlagen führen von den Wohnräumen in den einladenden Innenhof und nach draußen. Allein die Außenanlage bietet– wie bereits zuvor beschrieben– zahlreiche Erholungsmöglichkeiten im Grünen. Die ruhigen Gärten regen zum Verweilen an und man findet zu innerer Ruhe und Entspannung.

Die Qualität der Lage und des Gebäudes

  • Wohnen im bedeutendsten Kulturdenkmal am Oberen Mittelrhein
  • Denkmalschutz bietet steuerliche Vorteile
  • Interessante bauliche Details am und im Gebäude
  • Direkter Zugang zum Naherholungsgebiet
  • Blickbeziehungen zu Rhein und Stadt
  • Die Innenstadt Boppards ist in wenigen Gehminuten erreichbar
  • Gute Verkehrsanbindung nach Koblenz und Bingen /Mainz
  • Servicebereiche und großzügige Allgemeinflächen (Wandelgänge)
  • Allgemein Räume: Gemeinschaftsräume, sowie Wellnessbereich, Fitnessstudio und Sauna im UG
  • optionale Dienstleistungsangebote

Die Highlights der Wohnungen

  • Gehobene Raumausstattung
  • Hohe Räume, teilweise Stuckdecken in einzelnen Wohnungen bzw. Bereichen
  • Holzfenster mit Top- Verglasung
  • Echtholzparkett
  • Hochwertige Badausstattung
  • Großzügige Grundrisse und Allgemeinflächen
  • Moderne Energiekonzepte für Heizen und Kühlen
  • Klimaanlage in Dachgeschosswohnungen
  • Gesundes Raumklima durch ökologische Baustoffe

Das Quartier

Die Lage des ehemaligen Klosters liegt erhöht über dem Rhein und gilt als Deutschlands größte barocke Klosteranlage des "UNESCO Welterbe" im Oberen Mittelrheintal. Da das Kloster am Fuße des Marienbergparks und der Hunsrückhöhe gelegen ist, bieten sich wunderschöne Ausblicke auf die größte Rheinschleife und auf den Bopparder Hamm mit seinen Weinbergen, sowie auf die Altstadt mit ihren ehrwürdigen Gebäuden. Die Klosteranlage befindet sich abseits vom touristischen Trubel und bietet viel Raum für Erholung. Die beiden Klostergebäude sind von einem seit 1850 bestehenden Baumbestand und den ehemaligen Klostergärten umgeben. Der Landschaftsgarten des Klosters ist im Jahre 1839 im englischen Stil angelegt worden. Direkt am Kloster beginnen außerdem einige ansehnliche Wanderwege, wie etwa der "Traumschleifen – Wanderweg" mit 11,8 km Länge, der vom Deutschen Wanderinstitut mit 88 Punkten zertifiziert wurde. Weitere Traumschleifen-Wanderwege schließen nahegelegen mit dem Fünfseenblick und Elfenlay an. Trotz der Nähe zur Natur, liegt das Ortszentrum Boppards mit seinen historischen Sehenswürdigkeiten und Geschäften nur etwa acht Gehminuten von der Klosteranlage entfernt. Boppard bietet mit seiner Mittelrheinklinik, den Pflegeheimen und verschiedensten Hotels, Schulen und zahlreichen Nahversorgern außerdem eine großartige Infrastruktur.