Denkmalimmobilie Denkmal Eutritzsch, Leipzig

  • Denkmalimmobilie Denkmal Eutritzsch, Leipzig, Sachsen, l_denkmaleutritzsch_1.jpg
  • Denkmalimmobilie Denkmal Eutritzsch, Leipzig, Sachsen, l_denkmaleutritzsch_2.jpg
  • Denkmalimmobilie Denkmal Eutritzsch, Leipzig, Sachsen, l_denkmaleutritzsch_3.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Denkmal Eutritzsch, Leipzig, Sachsen, l_denkmaleutritzsch_1_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Denkmal Eutritzsch, Leipzig, Sachsen, l_denkmaleutritzsch_2_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Denkmal Eutritzsch, Leipzig, Sachsen, l_denkmaleutritzsch_3_99x58.jpg

Häuser machen Leute

Freuen Sie sich auf Ihr neues Zuhause. Rechts und links der Buchen in der kreuzenden Allee begleiten Sie Sockel, Gesimse, Pilaster und Stuckornamente der anliegenden, teils denkmalgeschützten Immobilien. Die Bauwerke dieses Viertels bezeugen den Wunsch ihrer Erbauer für die Ewigkeit zu repräsentieren. Denkmalimmobilien und Altbauten "edler Einfalt und stiller Größe" spiegeln das Leitmotiv des humanistischen Lebensgefühls hier in Eutritzsch wider. Die erfüllte Aufgabe der denkmalgeschützten Architektur ist es, die Schönheit darzustellen. In Leipzig-Eutritzsch ist dies gelungen. Wohl auch deshalb eröffneten viele Ärzte ihre Praxen und Kliniken in diesem malerisch schönen Stadtteil.

Vorfreude auf Heimkehr

Nur wenige Gedanken vermögen unser Herz so zu erwärmen wie die Vorfreude auf Zuhause. Oft sind es in unerwarteten Momenten die Bilder, sanften Gerüche oder leisen Töne, die in uns die Erinnerung an Heimat wecken. Die goldgelbe Fassade der Denkmalimmobilie trägt sie sicher neben den zahlreichen Gesimsen, Kassetten und Sockeln. Akanthusblätter finden als Friese, Rosetten oder Ranken schon seit Beginn der traditionellen Zeitrechnung Verwendung als Ornament. Vor allem als Verzierung von korinthischen Säulen, Decken oder auch aufwändigen Möbeln sind sie Zitat der französischen Régence und altertümlichen Architektur.

Zuhause im Grünen

Ein ruhiges Plätzchen in der Großstadt ist viel Wert. Unbezahlbar wird es in Verbindung mit einem Stück Natur. Für Sie haben die Architekten das Hausatrium der Denkmalimmobilie umgewidmet. Blicken Sie vom Balkon aus ins Grün nach Südosten. Im Kräuterbeet finden Sie Lavendel, Salbei und Thymian. Für den mediterranen Abend am hauseigenen Grillplatz sind sie unentbehrlich. Gegenüber verströmen immergrüner Kirschlorbeer und rosa Abelien ihren Duft. Die großen Wiesen in Sichtweite sind eine Spieleinladung an Ihre Kinder. Ein außergewöhnliches Highlight ist der für Sie angelegte Skulpturengarten. Rings um die zu den Privatstellplätzen führende Pflasterung wachen Skulpturen über Ihr Wohl.

Vom unverzichtbaren Wert des Wohlbefindens

Kein Ort der Welt ist so privat wie die eigene Wohnung. Seit Menschen gedenken stillt sie unser Bedürfnis nach Schutz von Körper und Seele. Vielleicht verläuft deshalb für die meisten Menschen die Grenze zwischen Privat- und Berufsleben an der eigenen Wohnungstür. Die Planungsmaxime aller Wohnungen in der Denkmalimmobilie war die Schöpfung einer Quelle menschlichen Wohlbefindens. Es ist das Wohngefühl, das den innersten Wert einer Wohnung ausmacht.