Denkmalimmobilie Haus Ludwig, Leipzig

  • Denkmalimmobilie Haus Ludwig, Leipzig, Sachsen, l_hausludwig_1.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Haus Ludwig, Leipzig, Sachsen, l_hausludwig_1_99x58.jpg

Zeitgemäß modernisiert

Die gesamte Denkmalimmobilie, die sich circa 2km nordöstlich von Leipzigs Zentrums im Stadtteil Volkmarsdorf befindet, wird im Zuge der geplanten Baumaßnahmen instand gesetzt und nach zeitgemäßen Maßstäben modernisiert. Nach der Sanierung werden insgesamt 12 Wohneinheiten entstehen. Alle Wohnungen des denkmalgeschützten Objekts erhalten als Wert- und Nutzungssteigerung einen Balkon und im Dach jeweils eine Loggia, entsprechend den Auflagen der Denkmalbehörde. Der hofseitige Garten wird zudem gärtnerisch gestaltet.

Die Sanierung der Denkmalimmobilie

Im Vorfeld der gezielten Planung und Vorbereitung der Sanierungsmaßnahmen wird eine Bestandsaufnahme durchgeführt. Hierbei werden in den Verdachtsbereichen möglicher Bauschäden genauere Untersuchungen durchgeführt und deren Ergebnisse bei der Durchführung der Sanierungsmaßnahmen berücksichtigt. Alle Wohnungen der Denkmalimmobilie werden im Bestand genauestens aufgenommen und überprüft und entsprechend den bautechnischen und bauphysikalischen Möglichkeiten saniert. Hauptziel ist eine Neugestaltung, Instandsetzung und Modernisierung der Wohnungen zu einem vom Mieter geschätzten und gern genutzten Ort.

Das Objekt steht unter Denkmalschutz, daher sind denkmalschutzrechtliche Belange besonders im Fassadenbereich zu berücksichtigen. Die Oberfläche der Klinkerfassade wird gereinigt und instand gesetzt. In Abstimmung mit der Denkmalbehörde wird ein Bossenputz im EG neu aufgebracht und farblich gestaltet. Die gartenseitige Fassde erhält, entsprechend den Auflagen der Denkmalbehörde, 2 Balkonanlagen. Die Hoffassade erhält einen Vollwärmeschutz. Das Holz der Dachkonstruktion wird vor der Denkmal-Sanierung begutachtet. Der beauftragte Statiker wird die Tragkonstruktion überprüfen und erforderlichenfalls Bauteile tauschen oder verstärken.