Lützner Straße, Leipzig

  • Denkmalimmobilie Lützner Straße, Leipzig, Sachsen, l_luetznerstrasse_1.jpg
  • Denkmalimmobilie Lützner Straße, Leipzig, Sachsen, l_luetznerstrasse_2.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Lützner Straße, Leipzig, Sachsen, l_luetznerstrasse_1_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Lützner Straße, Leipzig, Sachsen, l_luetznerstrasse_2_99x58.jpg

Kunstvolle Ansicht – natürliche Aussicht

Die Denkmalimmobilie in der Lützner Straße wurde 1908 errichtet und in ähnlicher Formensprache 1912 um ein weiteres Gebäude ergänzt. Beide Gebäude sind Kulturdenkmale im Sinne des Gesetzes zum Schutz und zur Pflege der Kulturdenkmale im Freistaat Sachsen. Das Gebäudeensemble ist eine außerordentlich markante Eckbebauung im gründerzeitlichen Jugendstil. Es besitzt eine schmuckreiche Fassade und viele herrschaftliche Räume in Inneren. Wesensmerkmal von Jugendstilbauten sind die organischen Formen, die sich an verschiedenen Stellen des Gebäudes und im Stuck wiederfinden. So starten die zukünftigen Bewohner beschwingt in den Tag.

Steuervorteile bei Denkmalimmobilien

Als Investor suchen Sie eine Immobilie, die Ihnen einen soliden Vermögenserhalt garantiert. Denkmalschutz-Immobilien bieten zusätzlich Steuervorteile. Bei diesem Immobilien-Investment können Sie 12 Jahre lang nach dem Kauf hohe Steuervorteile durch die Denkmalschutz AfA geltend machen. Als Bonus sind, gemäß heutiger Gesetzeslage, die Veräußerungsgewinne bei Immobilien nach einer Haltedauer von mindestens 10 Jahren steuerfrei.

Dächer

Die Denkmalimmobilie besitzt Satteldächer mit zwei Ebenen. Die Spitzbodenebenen werden als Galerien teilweise den Wohnungen zugeordnet. So entstehen großzügige Dachgeschosswohnungen, die über Aufzüge erschlossen werden.

Fassaden

Die Fassaden der Denkmalimmobilie werden nach der Instandsetzung und Aufarbeitung des Stuckes durch einen frischen Anstrich in neuem Glanz erstrahlen. Ein effizientes Wärmedämmungskonzept wird in Abstimmung mit dem Energieberater erarbeitet. Unter Beachtung der Auflagen des Denkmalschutzes kommen je nach Möglichkeit Außen- oder diffusionsoffene Innendämmungen zum Einsatz. Auf den Fensterbrüstungen, Attikas und allen größeren Vorsprüngen werden Abdeckungen aus Titanzink mit Tropfkante angebracht.

Fenster und Türen

Die historischen Hof- und Eingangstüren der Denkmalimmobilie werden erhalten und detailgetreu restauriert. Sehr hohen Wert wird auch auf den Erhalt der alten Wohnungstüren und Innentüren gelegt. Weitestgehend mit guter Bausubstanz werden diese Elemente den historischen Charme der Wohnungen weitertragen. Die Fenster werden in Abstimmung mit der Denkmalpflege vollständig erneuert. Verwendet werden Holzfenster in hoher Detailqualität, die auch den Wärmeschutz garantieren.

Balkone

Alle hofseitig gelegenen Wohnungen erhalten Balkone aus pulverbeschichteter Stahlkonstruktion, die Dachgeschosswohnungen erhalten Loggien. TREPPENHÄUSER Die Gestaltung des Treppenhauses wird sich am historischen Bestand orientieren, die gesamte Treppenanlage wird überarbeitet, sodass die schönen Jugendstilornamente zu neuer Geltung kommen.

Heizung

Im Untergeschoss wird eine effiziente Erdgasbrennwertanlage eingebaut. Alle beheizbaren Räume erhalten hochwertige Plattenheizkörper mit Thermostatventilen, die Bäder werden mit Handtuchheizkörpern ausgestattet. Die Erd- und die Dachgeschosswohnungen erhalten eine Fußbodenheizung.

Umweltschutz

Die Denkmalimmobilie in der Lützner Straße wird energetisch sinnvoll saniert. Die Ausführung des Wärmeschutzes erfolgt im Standard "KFW-Effizienzhaus-Denkmal". Das entsprechende Wärmeschutzgutachten wurde von einem beauftragten Fachingenieur erstellt. Unter Beachtung der Denkmalschutzauflagen kommen je nach Möglichkeit Außen- oder diffusionsoffene Innendämmungen zum Einsatz. Die Gesamtkonstruktion der Fenster erreicht einen U-Wert von 1,4 oder besser, womit eine zeitgemäße Wärmedämmung garantiert werden kann. Die Denkmalschutzimmobilie erfüllt damit alle Anforderungen der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) an ein KfW-Effizienzhaus. Durch die geringen Energiekosten haben Sie die Möglichkeit, zinsverbilligte Darlehen und Zuschüsse von der KfW zu erhalten. Ziel der Förderung ist die Verringerung der CO2-Emissionen sowie die Steigerung der Energieeffizienz eines Hauses. Das dankt die Umwelt und sichert langfristig Ihre Rendite mit niedrigen Verbrauchskosten und einem höheren Wiederverkaufswert.