Denkmalimmobilie Altes Schulhaus, Zwickau

  • Denkmalimmobilie Altes Schulhaus, Zwickau, Sachsen, z_altesschulhaus_1.jpg
  • Denkmalimmobilie Altes Schulhaus, Zwickau, Sachsen, z_altesschulhaus_2.jpg
  • Denkmalimmobilie Altes Schulhaus, Zwickau, Sachsen, z_altesschulhaus_3.jpg
  • Denkmalimmobilie Altes Schulhaus, Zwickau, Sachsen, z_altesschulhaus_4.jpg
  • Denkmalimmobilie Altes Schulhaus, Zwickau, Sachsen, z_altesschulhaus_5.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Altes Schulhaus, Zwickau, Sachsen, z_altesschulhaus_1_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Altes Schulhaus, Zwickau, Sachsen, z_altesschulhaus_2_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Altes Schulhaus, Zwickau, Sachsen, z_altesschulhaus_3_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Altes Schulhaus, Zwickau, Sachsen, z_altesschulhaus_4_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Altes Schulhaus, Zwickau, Sachsen, z_altesschulhaus_5_99x58.jpg

Ein aufwändig saniertes Denkmal

Den Georgenplatz in Zwickau prägt ein altes, denkmalgeschütztes Schulhaus, das bis vor einigen Jahren als Gymnasium genutzt wurde und nun aufwändig saniert und modernisiert wird. Seit mehr als 120 Jahren ist der Platz für den Nahverkehr wichtig. Er ist der Eingang zum Herzen der Stadt und zu den vielen Einkaufsstraßen. Die Denkmalimmobilie "Altes Schulhaus" liegt voll zentral in der City. Es ist zudem das wohl markanteste und architektonisch interessanteste Gebäude am Platz und damit eine attraktive Kapitalanlage.

Eine Schule mit Geschichte

1885 wurde es im Stil der Gründerjahre als einfache Bürgerschule erbaut. Um die Jahrhundertwende wurden hier zwischen 1200 und 1300 Schüler unterrichtet. Die Klassen waren streng unterteilt. Es gab 14 Mädchen- und 14 Jungenklassen. 1906 erfolgte ein Anbau. Bis 1935 wurde sie als Volksschule weitergeführt und danach vorübergehend aufgelöst. Noch im selben Jahr zog die Polizeidirektion in den wunderschönen Klinkerbau mit den beiden Kuppeln ein. Erst 1945 wurde der Schulbetrieb wieder aufgenommen. Das Gymnasium wurde schließlich 2003 aus dem Schulplan gestrichen. Pläne, die heutige Denkmalimmobilie wieder als Bildungseinrichtung zu nutzen, scheiterten jedoch.

Moderne trifft Geschichte

Im April 2017 fand das inzwischen 14 Jahre geschlossene Zwickauer Gymnasium schließlich mit einstimmiger Genehmigung durch den Zwickauer Finanzausschuss einen neuen Besitzer. Aus dem mehr als 125-Jahre alten Schulhaus mit seinem wunderschönen Innenhof wird nun eine Denkmalimmobilie mit top-modernen Wohnungen entstehen. Angedacht sind moderne Wohnungen mit attraktiven Preisen, Grundrissen und Größen sowie Praxisräume und Büros. All das künftig wohl in einer sehr idyllischen Lage: Denn der Moritzbach, der größtenteils unsichtbar in der Unterwelt fließt, soll im Hof der Denkmalimmobilie nun wieder zum Vorschein kommen.