Denkmalimmobilie Westfalenhäuser, Glauchau

  • Denkmalimmobilie Westfalenhäuser, Glauchau, Sachsen, z_westfalenhaeuser_1.jpg
  • Denkmalimmobilie Westfalenhäuser, Glauchau, Sachsen, z_westfalenhaeuser_2.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Westfalenhäuser, Glauchau, Sachsen, z_westfalenhaeuser_1_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Westfalenhäuser, Glauchau, Sachsen, z_westfalenhaeuser_2_99x58.jpg

Reihenhäuser unter Denkmalschutz

Die Gebäude befinden sich in Glauchau, mit einer Größe von 10.850 qm. Es handelt sich um 46 Wohnungen mit einer Wohnfläche von insgesamt 3.032 qm und 33 Stellplätzen. Die Gebäude sind als Kulturdenkmal gemäß §2 des sächsischen Denkmalschutzgesetzes erfasst.

Behutsam saniert

Bei dem Objekt handelt es sich um im Jahr 1939 errrichtete Mehrfamilienhäuser, welche nunmehr zu modernen und individuellen Wohnungen umgebaut werden sollen. Die Wohnhäuser sind im Rahmen der Erfassung durch das Landesamt für Denkmalpflege Sachsen als Denkmal ausgewiesen. Es wird unter besonderer Beachtung der Auflagen und weitgehender Erhaltung der Substanz saniert und modernisiert. Im Zuge der Sanierungsmaßnahmen werden alle aufgedeckten Schadstellen beseitigt und in odnungsgemäßen Zustand versetzt.

Fassade mit Vollwärmeschutz

Das Objekt steht unter Denkmalschutz und wird entsprechend den Auflagen denkmalschutzrechtlicher Belange saniert. Die Fassaden erhalten entgegen energetischer Berechnung und Vorgaben einen neuen Vollwärmeschutz. Des Weiteren werden neue Balkonanlagen in Stahl-Konstruktion feuerverzinkt angebaut.

Zu einem Wohlfühlort saniert

Alle Wohnungen in den Denkmalimmobilien werden entsprechend den bautechnischen und bauphysikalischen Möglichkeiten saniert. Hauptziel ist die Neugestaltung, Instandsetzung und Modernisierung der Wohnungen zu einem vom Mieter geschätzten und gern genutzten Ort. Hierbei unterstützen insbesondere die neuen modernen Grundrisse und die neu angebrachten Balkone die Nutzungsmöglichkeiten der Wohnungen.