Denkmalimmobilie Mühligstraße, Leipzig

  • Denkmalimmobilie Mühligstraße, Leipzig, Sachsen, l_muehligstrasse_1.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Mühligstraße, Leipzig, Sachsen, l_muehligstrasse_1_99x58.jpg

Eine Denkmalimmobilie in exklusiver Lage

In Leipzigs Stadtteil Lindenau wird die 1897 erbaute Denkmalimmobilie "Mühligstraße 10" saniert. Es entstehen im Objekt 11 Eigentumswohnungen, die eingebettet in die historische Bausubstanz einen hohen Anspruch an modernen Grundrißgestaltungen, an energetischen Verbesserungen und an Individualiät erfüllen.

Eine nachhaltige Investition

Das Angebot richtet sich an Selbstnutzer und Investoren. Für die Selbstnutzer ergibt sich die Gelegenheit, eine ganz individuelle Lösung zu schaffen, mit der Träume und Wünsche einer eigenen Wohnung verwirklicht werden. Der Investor hingegen findet in dieser Immobilie eine langfristige sachwertunterlegte Zukunfts- und Altersversorgung und somit einen Beitrag zum Erhalt des Lebensstandards im Ruhestand.

Das denkmalgerechte Energieeffizienzhaus

Denkmalimmobilien kann man nicht nur bestaunen, man kann auch in ihnen leben. Sie haben einen ganz besonderen Charme, der allerdings oft durch hohe Heizkosten geschmälert wird. Weil die energetische Sanierung von Baudenkmalen und besonders erhaltenswerter Bausubstanz nicht immer vollständig mit Denkmalschutzauflagen vereinbar ist, erfordet dies ein behutsames Vorgehen. Schließlich haben Sie, als Eigentümer oder Mieter eines Baudenkmals, das Bedürfnis, Ihre Wohnimmobilie energieeffizient und somit wirtschaftlich zu unterhalten. Ausgehend vom Bestand der Immobilie erfolgt durch den Energieberater eine umfassende Analyse der vorhandenen Bausubstanz. Der beauftragte Sachverständige ermittelt mit Hilfe eines Computerprogramms durch Berücksichtigung der Parameter aus sämtlichen Fassadenflächen, den Fensterflächen, den Dachflächen, der Kellergeschoßdecke, des Volumen des Hauses und des Treppenhauses die Daten für das energetische Gutachten. Hinsichtlich der Beheizung der Denkmalimmobilie werden überwiegend Wärmepumpen mit Erdwärmenutzung oder mit Luft eingesetzt. Diese lassen sich ideal in ein Denkmalgeschütztes Gebäude integrieren. Ergänzend hierzu wird mit sinnvollen Dämmmaßnahmen an Dach, Fassade und Keller, den Wärmeverlust des Gebäudes minimiert. In Abstimmung mit den zuständigen Denkmalschutzbeauftragten der Stadt Leipzig werden die einzelnen Maßnahmen detailliert besprochen und in den Sanierungsvarianten umgesetzt. Mit dem Einsatz modernster Heiztechnik auf Basis regenerativer Energien und Wärmedämmverfahren nach neuestem Stand der Technik schaffen wir eine ökologische Wertanlage in Verbindung mit einer denkmalgeschützen Immobilie. Im Vergleich zu den in der Vergangenheit sanierten Häusern ergibt sich eine Ersparnis in den Nebenkosten der Mieter um durchschnittlich 1,00 €/qm. So haben die ohne Dämmung sanierten denkmalgeschützten Häuser einen Wärmebedarf von mindestens 150 kWh/qm, mit dem Einsatz der Innen- und Außendämmung erreichen wir Neubaustandards von bis zu 55 kWh/qm.

Highlights der Mühligstrasse 10

  • Treppenhaus
    Durch die Restauration des historischen Treppenhauses mit den vorhandenen Stuckelementen, den Malereien und der originalen Doppelpendeltür als Windfang wird der Denkmalschutzimmobilie ein ganz besonderes Flair gegeben.
  • Aufzug
    Einbau eines modernen, hydraulischer Aufzugs. Dabei wird die Optik auf die histoischen Gegebeheiten abgestimmt, um die Harnonie des Treppenhauses zu erhalten.
  • Design Bäder
    Einbau von hochwertigen grossformatigen Fliesen und Installation einer schwellenlosen Dusche mit Duschpanel und Ganzglastür.
  • Haustechnik
    Besonders energieeffiziente LED-Einbaustrahler in Bad und Flur, zentrales Heizsystem mit einer Luftwärmepumpe, Fussbodenheizung mit einem geeignetem Massivholzparkett in Eiche, einem zeitlosen wertbeständigem Naturboden