Immobilien sind ein sicheres Investment

Wer sich mit den unterschiedlichen Anlageklassen schon einmal auseinandergesetzt hat, der wird die Investition in eine Anlageimmobilie als einen sicheren Weg erkannt haben, Geld gewinnbringend anzulegen.

Immobilien sind sichere Kapitalanlagen. Sie sind wertbeständig und weitestgehend inflationsgeschützt. Der Wert einer Immobilie ist zudem unabhängig von Börsen- und Wirtschaftsentwicklungen. Kurzfristige Schwankungen auf den Kapitalmärkten machen einer Immobilie insofern nichts aus. Ihr Wert hat eine geringe Volatilität.

Einmal richtig ausgewählt, unterliegen Anlageimmobilien in der Regel sogar einer Wertsteigerung. Als wichtigstes Kriterium bei der Auswahl gilt die Lage der Immobilie. Von ihr hängt ab, ob die Investition sich langfristig auszahlt und Sie mit stabilen Mieteinnahmen rechnen können.

All das macht die Immobilie auch in Krisenzeiten zu einer sicheren Anlageklasse – gerade auch deshalb, weil Sachwerte in Zeiten mit hoher Inflation sicherer vor einem Wertverlust sind als viele andere Anlageklassen. Allein der Umstand, dass noch immer viel zu wenig gebaut wird, bietet genug Wertsteigerungspotenzial für ein lukratives Investment.

Hinzu kommt die Möglichkeit, in Zukunft möglicherweise einmal mietfrei wohnen zu können.

Welche Arten von Immobilien-Investments gibt es?

  • Mehrfamilienhaus zur Vermietung
    Das Mehrfamilien-, Miets- oder auch Zinshaus ist die richtige Wahl, wenn Sie über ausreichend Kapital verfügen.
  • Einfamilienhaus zur Vermietung
    Da Sanierungskosten nicht auf mehrere Parteien umgelegt werden können, gelten Einfamilienhäuser eher als suboptimal. Anders verhält es sich, wenn man zukünftig einmal selbst einziehen möchte oder man sich von einem geerbten Haus nicht trennen möchte.
  • Eigentumswohnung zur Vermietung
    Ähnlich wie beim Einfamilienhaus haben Sie auch bei der vermieteten Eigentumswohnung gleich mehrere Nutzungsmöglichkeiten. Zum einen können Sie sie ausschließlich als Renditeobjekt erwerben. Alternativ erwerben Sie bereits heute eine Wohnung, die Ihren Vorstellungen für das Alter entspricht, vermieten diese und ziehen später selbst dort ein.

Fazit: Gute Beratung ist wichtig beim Immobilienkauf

Der Kauf von Anlageimmobilien zur Kapitalanlage gilt seit jeher als attraktiv. Speziell für Laien ist es jedoch nicht einfach, ein passendes Objekt zu finden, denn nicht jede Immobilie ist von Haus aus lukrativ und wirft eine hohe Rendite ab. Deswegen ist es wichtig, sich beim Kauf einer Immobilie kompetent und seriös beraten zu lassen. Von der Auswahl des richtigen Objekts über die Finanzierung bis hin zum Notartermin – wir stehen Ihnen gerne zur Seite.

 

Mehr zum Thema:
> Mehr Infos zu Immobilien als Kapitalanlage.
> Was unterscheidet Anlageimmobilien von Denkmalimmobilien?
> Was ist der Unterschied zwischen Altbau gegen Neubau?


Wir beraten Sie gerne.
> Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
> Hier finden Sie unsere Denkmalimmobilien.