Denkmal in der Südvorstadt, Leipzig

    Denkmalimmobilie Denkmal in der Südvorstadt, Leipzig, , l_denkmalindersuedvorstadt_1.webp
  • Denkmalimmobilie Denkmal in der Südvorstadt, Leipzig, , l_denkmalindersuedvorstadt_1.webp


Die Denkmalimmobilie liegt ca. 4 km südlich des Stadtzentrums im Stadtteil Südvorstadt. Geplant ist die grundlegende Sanierung von zwei Wohngebäuden mit dem Ziel, gut nutzbare Wohneinheiten zu schaffen. Dabei wird großer Wert auf hohen Wohnkomfort und gute Vermietbarkeit gelegt. Für eine zeitgemäße und hochwertige Ausstattung der 24 Wohneinheiten werden Keramik- und Fliesenböden in Bädern und Küchen sowie Eichenparkett in den Wohnräumen verlegt. Isolierverglaste Fenster, Vollsparrendämmung im Dachgeschoss und der Anbau von Balkonen, Loggien oder Terrassen sorgen für Wohnkomfort und Atmosphäre. Im Innenhof entstehen Terrassen, Fahrradstellplätze und ein Kinderspielplatz. Auch die zusammenhängenden Fassaden der beiden Wohngebäude werden nach den Vorgaben des Denkmalschutzes saniert und teilweise ergänzt - zum Beispiel durch die Aufarbeitung der originalen Hauseingangstüren.

24 moderne Wohnungen unter Denkmalschutz

Im Zuge der geplanten Baumaßnahmen wird die gesamte Denkmalimmobilie nach den Vorgaben des KFW Effizienzhaus - Denkmal saniert und nach zeitgemäßen Standards modernisiert. Nach der Sanierung entstehen insgesamt 24 Wohnungen. Sie erhalten als Wert- und Nutzungssteigerung eine Terrasse oder einen Balkon und im Dachbereich eine Loggia entsprechend den Auflagen der Baubehörde. In den Höfen werden die Gärten neu angelegt und mit Sträuchern und Rasen begrünt. Im Vorfeld der gezielten Planung und Vorbereitung der Sanierungsmaßnahmen wird eine Bestandsaufnahme durchgeführt. Dabei werden in den Verdachtsbereichen möglicher Bauschäden, insbesondere im Bereich der ehemaligen Toiletten und Küchen sowie im Bereich defekter Dachentwässerungen, genauere Untersuchungen durchgeführt und deren Ergebnisse bei der Durchführung der Sanierungsmaßnahmen berücksichtigt.

Wohnungen

Alle Wohnungen werden im Bestand genau erfasst, überprüft und entsprechend den bautechnischen und bauphysikalischen Möglichkeiten saniert. Hauptziel ist die Umgestaltung, Instandsetzung und Modernisierung der Wohnungen zu einem von den Mietern geschätzten und gern genutzten Wohnraum. Dabei unterstützen insbesondere die neuen, zeitgemäßen Grundrisse und die neu angebauten Balkone die Nutzungsmöglichkeiten der Wohnungen.

Fassade

Die Immobilie steht unter Denkmalschutz und wird nach den Auflagen der Denkmalbehörde saniert. Der historische Putz soll nach den Auflagen des Denkmalschutzes erhalten bleiben und nur in den schadhaften Bereichen mit einem Material ausgebessert werden, das in Struktur, Oberflächenbeschaffenheit und Farbgebung dem historischen Original entspricht. Die Farbgebung erfolgt in Abstimmung mit der Denkmalpflege. Hierzu wird vor Ausführungsbeginn ein Bemusterungstermin vereinbart. Die vorhandenen Fensterbänke werden erhalten und ggf. material- und detailgetreu restauriert. Ist eine Verblechung vorgesehen, ist auf geringe Blechüberstände zu achten. Als Material wird Titanzinkblech verwendet. Der Klinkersockel wird in einem schonenden Verfahren gereinigt und ggf. entsprechend dem Bestand mit einem Mörtel, der in Struktur und Farbgebung dem historischen entspricht, restauriert. Die vorhandenen Balkone werden ebenfalls neu verputzt und erhalten eine neue witterungsbeständige Beschichtung. Die uneinheitlichen Verglasungen werden entfernt. Die gartenseitige Fassade erhält neue Balkone entsprechend den Auflagen der Denkmalbehörde.