Denkmalimmobilie Mühlenwerke, Leipzig

    Denkmalimmobilie Mühlenwerke, Leipzig, , l_muehlenwerke_1.webp
  • Denkmalimmobilie Mühlenwerke, Leipzig, , l_muehlenwerke_1.webp

Ein Highlight für Architekturfans

Wohnraum mit bestem Erholungswert entsteht in der umgebauten ehemaligen Mühle und im Inselgebäude. Letzteres, ganz idyllisch auf einer Insel gelegen, welche durch die Weiße Elster und den Elstermühlgraben begrenzt wird. Die Denkmalimmobilie "Mühlenwerke" ist für Architekturfans ein Highlight: Hier entsteht großzügiger Platz zum Leben in einem einzigartigen Industriedenkmal. Der ganz eigene Charme der heute denkmalgeschützten Mühle wird dank höchster Standards in der Sanierung noch unterstrichen.

Eine Immobilie mit Geschichte

Bis vor wenigen Jahren war die heutige Denkmalschutzimmobilie noch in Betrieb. Ihre geschichtlichen Anfänge reichen bis in das Jahr 1486 zurück, als sie erstmals in einem Zinsregister erwähnt wurde. Die verschiedenen Besitzer der Mühle können bis 1570 zu Müller David Staffelstein, aus Mainfranken stammend, zurückverfolgt werden. In den Folgejahren wechselt die Mühle durch Verkäufe und Versteigerungen mehrfach Ihre Besitzer bis die Mühle 1875 erneut von einem Brand zerstört wird. Sie wird wiederholt neu aufgebaut bis 1893 schließlich Franz Lucke die heutige Denkmalschutzimmobilie kaufte. Die Wirtschaftskrise meisterte der Mühlenbetrieb; nach dem Tod von Lucke im Jahr 1929 übernahm sein Sohn die Geschäfte. In diesem Zuge entstanden weitere Kontorräume, Garderoben, Bade-, Wasch- und Frühstücksräume. Die Mühle erhielt damit die Gestalt, welche wir heute kennen, kriegsbedingte Zerstörungen gab es nicht. Nach dem Krieg erfolgte die Enteignung der Familie. Später gehörte die Mühle bis 1990 zu einem flächendeckenden Kombinat. Die letzte Grundinstandsetzung der Mühlenwerke Stahmeln erfolgte 1986 auf einen relativ guten technischen Stand und mit hohem Sicherheitsstandard, jedoch fehlte die Elektronik. Unter der Heyl GmbH & Co. KG aus Bad Langensalza produzierte die Wassermühle noch bis 2012. Das Wasserkraftwerk ist bis heute in Betrieb. Mit dem jetzigen Um- und Rückbau erfahren die Mühlenwerke eine neue, bedarfsgerechte Neuausrichtung: Wohnen am Wasser – in einer einzigartigen Denkmalimmobilie.

Wohnen am Wasser

  • Industriedenkmal im Landschaftsschutzgebiet gelegen
  • eigener Bootssteg für die Eigentümergemeinschaft
  • optionale Energieversorgung durch Wasserkraft
  • zeitgemäßes und energieeffizientes Heizsystem zur Wärme- und Warmwassererzeugung
  • 2- bis 6-Raumwohnungen mit Wohnungsgrößen von 53 bis 238 qm
  • hochwertige Parkettböden edle Badausstattung mit erstklassiger Sanitärkeramik
  • alle Wohnungen mit Balkon/Terrasse oder Loggia, z.T. mit Privatgarten
  • moderne Aufzüge
  • begrünte Außenanlagen mit Rasenflächen
  • großzügige Spiel-, Sport- & Freizeitanlage
  • Stellplätze

Vermögen aufbauen mit Denkmalimmobilien

Immobilienbesitz ermöglicht Vermögen günstig zu schaffen und es zu vermehren. Neben dem Eigentum sind vermietete Immobilien eine hervorragende Kapitalanlage, welche langfristig Sicherheit, Inflationsschutz, Rendite und steuerliche Vorteile bietet.

Immobilien als wichtiger Bestandteil der Vermögensplanung

Denkmalimmobilien zählen zu den gängigen Instrumenten der Kapitalanlage. Vorteile sind neben Mieteinnahmen und Wertsteigerung auch Inflationsschutz und steuerliche Vergünstigungen. Die derzeitige Situation auf dem Immobilienmarkt und die Zinssituation machen den Einstieg ins Wohneigentum zu attraktiven Konditionen möglich.