Eigentumswohnungen Potsdambsche Wiesen, Potsdam Babelsberg

    Denkmalimmobilie Potsdambsche Wiesen, Potsdam, , p_potsdambschewiesen_1.webp
  • Denkmalimmobilie Potsdambsche Wiesen, Potsdam, , p_potsdambschewiesen_1.webp

Top Investition in denkmalgeschütztem Ambiente

Das ca. 520 m² große, unbebaute Grundstück dieser denkmalgeschützten Kapitalanlage ist eingebunden zwischen einem 4-geschossigen Denkmal von 1895 mit ausgebautem Mansarddach, das aufwendig saniert wurde, und einem der gebietstypischen Jugendstilaltbauten. Das Haus links neben diesem Neubau wurde von demselben Architekten aus dem Dornröchsenschlaf erweckt. Es ist ein Haus, gebaut um 1910, das noch im Jahre 2010 ein trauriges Bild abgab. Jetzt erstrahlt es wieder in altem Glanz und ist das Pendant zum geplanten Neubau. Das Gebäude unterliegt den Vorgaben, die sich aus den gestalterischen Sanierungszielen und dem Rahmenplan für Babelsberg - Süd ergeben.

Top-moderner Neubau

Bei dem Bauvorhaben handelt es sich um den Neubau eines Mehrfamilienhauses mit 11 Wohneinheiten als Teil einer Blockrandbebauung. Das Gebäude wird als 6-geschossiger Massivbau in Stahlbeton und Mauerwerk errichtet. Das Gebäude öffnet sich zur ruhigen Gartenseite im EG mit einer großzügigen Terrasse, im 1. bis 4. OG über freie Balkone und im Dachgeschoss mit einer Dachterrasse. Die Fensterflächen zur Strassenseite werden den Auflagen der gestalterischen Sanierungsziele entsprechend als homogene Fassade definiert; zur Gartenseite erhält das Gebäude ein frei strukturiertes, großflächig verglastes Erscheinungsbild.

Alle Wohnungen und das Untergeschoss mit der Tiefgarage werden mit einem Aufzug erschlossen. Hausanschlussraum, Heizraum, Fahrradabstellraum und Abstellflächen sind im Untergeschoss angeordnet. Teilbereiche der Kellerflächen befinden sich im Erdgeschoss. Lichte Raumhöhen: Tiefgarage ca. 2,30 m Keller ca. 2,20 m Wohnungen ca. 2,85 m. Bei allen Bauausführungen werden die zum Zeitpunkt der Baugenehmigungserteilung geltenden Bestimmungen, die anerkannten Regeln der Bautechnik, die aktuelle DIN und die Bauordnung des Landes Brandenburg berücksichtigt.