Denkmalimmobilie Villa Lichtenberg, Berlin

  • Denkmalimmobilie Villa Lichtenberg, Berlin, Berlin, b_villalichtenberg_1.jpg
  • Denkmalimmobilie Villa Lichtenberg, Berlin, Berlin, b_villalichtenberg_10.jpg
  • Denkmalimmobilie Villa Lichtenberg, Berlin, Berlin, b_villalichtenberg_2.jpg
  • Denkmalimmobilie Villa Lichtenberg, Berlin, Berlin, b_villalichtenberg_3.jpg
  • Denkmalimmobilie Villa Lichtenberg, Berlin, Berlin, b_villalichtenberg_4.jpg
  • Denkmalimmobilie Villa Lichtenberg, Berlin, Berlin, b_villalichtenberg_5.jpg
  • Denkmalimmobilie Villa Lichtenberg, Berlin, Berlin, b_villalichtenberg_6.jpg
  • Denkmalimmobilie Villa Lichtenberg, Berlin, Berlin, b_villalichtenberg_7.jpg
  • Denkmalimmobilie Villa Lichtenberg, Berlin, Berlin, b_villalichtenberg_8.jpg
  • Denkmalimmobilie Villa Lichtenberg, Berlin, Berlin, b_villalichtenberg_9.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Villa Lichtenberg, Berlin, Berlin, b_villalichtenberg_1_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Villa Lichtenberg, Berlin, Berlin, b_villalichtenberg_10_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Villa Lichtenberg, Berlin, Berlin, b_villalichtenberg_2_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Villa Lichtenberg, Berlin, Berlin, b_villalichtenberg_3_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Villa Lichtenberg, Berlin, Berlin, b_villalichtenberg_4_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Villa Lichtenberg, Berlin, Berlin, b_villalichtenberg_5_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Villa Lichtenberg, Berlin, Berlin, b_villalichtenberg_6_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Villa Lichtenberg, Berlin, Berlin, b_villalichtenberg_7_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Villa Lichtenberg, Berlin, Berlin, b_villalichtenberg_8_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Villa Lichtenberg, Berlin, Berlin, b_villalichtenberg_9_99x58.jpg

Die Denkmalimmobilie

In Berlin Alt-Hohenschönhausen wird ein kleines, aber feines Berliner Industriebaudenkmal aufwendig saniert. Die ehemalige Möbelfabrik bietet nach der Modernisierung Platz für 18 großzügig geschnittene Wohnungen und besticht bereits auf den ersten Blick durch ihre charmante denkmalgeschützte Klinkerfassade. Viele der hochwertig und modern ausgestatteten Wohnungen in der Denkmalimmobilie erstrecken sich über zwei Etagen und können mit einem Garten, Balkon oder Dachterrasse mit herrlichem Grünblick gen Westen punkten. Außerdem werden ein kleiner Spielplatz und 11 PKW-Stellplätze auf dem großzügigen Grundstück angelegt.

Leben im Loft

Die loftartigen Grundrisse, dreifachverglaste hohe Holzfenster sowie die liebevoll freigelegten Kappendecken verleihen dem Kleinod das einzigartige Flair von 1927, während Sie zugleich den Komfort des 21. Jahrhunderts genießen können. Der energetischen Sanierung der heutigen Denkmalimmobilie liegt ein nachhaltiges umweltfreundliches Energiekonzept zugrunde.

Die Historie

Im Jahr 1927 ließ der Möbelfabrikant Hermann Fleischer eine kleine Produktionsstätte aus rotem Klinker errichten, um dort vor allem Tische herzustellen. Mit seiner sachlichen, klar gegliederten Architektur fügte sich das Gebäude harmonisch in die umliegenden Wohnanlagen ein und überstand den Zweiten Weltkrieg glücklicherweise unbeschadet. Nachdem es 1950 in Volkseigentum der DDR überging, wurden in den darauf folgenden Jahren auf dem Gelände mehrere Nebengebäude und Lagerschuppen errichtet und innen einige kleinere Umbauten vorgenommen. Bis heute sind neben den Straßen- und Hoffassaden in rotem Klinker auch die Holzsprossenfester im ersten und zweiten Geschoss der Denkmalimmobilie sowie die originalen Eisensprossenfenster im Souterrain und die Treppenanlage von 1927 erhalten. Die ehemalige Möbelfabrik steht heute unter Denkmalschutz und ist ein kleines Juwel Neuer Sachlichkeit.

Garten-Maisonette

Die Garten-Maisonettewohnungen der Denkmalimmobilie bieten mit Wohnflächen zwischen 139 und 183 m2 am meisten Platz. Die familienfreundlich geschnittenen vier bis fünf Zimmer- Wohnungen erstrecken sich über Erdgeschoss und erstes Obergeschoss. Alle Wohnungen haben eine Terrasse, einen eigenen Gartenanteil, einen Kaminanschluss und einen Balkon im ersten Obergeschoss. Die kleinen Gärten von 40 bis 58 m2 bieten kleinen und großen Gärtnern Gelegenheit sich auszutoben und grüne Träume zu verwirklichen. Für ein luftiges und weitläufiges Gefühl sorgt der sich direkt anschließende Gemeinschaftsgarten. Die Wohnungen gibt es in verschiedenen Varianten und Aufteilungen, mit zwei Bädern oder mit Bad und zusätzlichem Gäste-WC, mit oder ohne Kammer. Allen gemein sind die aufwendig sanierten Kappendecken, Raumhöhen von über drei Metern und bodentiefe Sprossenfenster, mit denen diese Wohnungen schnell die Herzen vieler Ästheten erobern.

Etagenlofts

Sowohl im Erdgeschoss als auch im ersten Stock der Denkmalimmobilie entstehen Geschosswohnungen mit zwei Zimmern – einem großzügigen Wohn-/Essbereich und einem kleinen Zimmer. Die liebevoll sanierten Kappendecken, Räume mit weit über drei Meter hohen Decken und die bodentiefen Fenster machen auch diese Etagenlofts einzigartig. Die Erdgeschosswohnungen im hellen Souterrain punkten mit einer Wohnfläche von etwa 77 bis 105 m2 sowie einem eigenen kleinen Garten. An diesen schließt sich der Gemeinschaftsgarten direkt an, so dass Sie von Ihrer Terrasse aus herrlich viel Grün und einen besonders weiten Blick genießen können. In fast allen Gartenwohnungen liegt außerdem ein Anschluss für einen Kamin, der gegen einen Aufpreis für zusätzliche Behaglichkeit sorgt. Die Wohnungen im ersten Stock messen zwischen etwa 67 und 87 m2 und ermöglichen auf vorgesetzten Balkonen ebenfalls schöne Stunden im Freien.

Penthouse mit Dachterrasse

Ein besonderes Highlight der Denkmalimmobilie sind die Penthäuser mit Dachterrasse. Hier trifft der Charme des Baudenkmals effektvoll auf moderne Architektur. Die Maisonette-Wohnungen erstrecken sich über das zweite Obergeschoss mit den restaurierten Holzfenstern und das nachträglich aufgesetzte Staffelschoss mit bodentiefen Panoramafenstern und Dachterrasse. Die drei bis vier Zimmer-Wohnungen haben Wohnflächen zwischen etwa 92 und 137 m2 und verfügen teilweise über eine Kammer. Auf den großen Dachterrassen können Sie auf etwa elf bis 21 m2 ein ungestörtes Sonnenbad ohne direktes Gegenüber ebenso genießen, wie einen kühlen Drink in der Abendsonne. Und bei schlechtem Wetter sorgen die Panoramafenster für ein Maximum an Licht und Stimmung.

Die Denkmalimobilie als lohnende Investition

Der Erwerb einer denkmalgeschützten Immobilie bringt große finanzielle Vorteile für Anleger und Selbstnutzer. Wer die Immobilie selbst nutzt, kann nach § 7i EStG ("Erhöhte Absetzungen bei Baudenkmalen") bis zu 83 % der Sanierungskosten oder besser bis zu 65 % des Kaufpreises über zehn Jahre abschreiben. Auf diese Weise lässt sich die 2006 gestrichene Eigenheimzulage gut verschmerzen. Kapitalanleger können sogar über zwölf Jahre hinweg abschreiben. Steuerzahler mit hohen Steuersätzen stehen dabei dank der außerordentlichen Abschreibungsmöglichkeiten besonders gut da.