Denkmalimmobilie Villa Friedrich, Potsdam

  • Denkmalimmobilie Villa Friedrich, Potsdam, Brandenburg, p_villabornstedt_1.jpg
  • Denkmalimmobilie Villa Friedrich, Potsdam, Brandenburg, p_villabornstedt_2.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Villa Friedrich, Potsdam, Brandenburg, p_villabornstedt_1_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Villa Friedrich, Potsdam, Brandenburg, p_villabornstedt_2_99x58.jpg

In exklusiver Nachbarschaft

Die denkmalgeschützte Villa Friedrich befindet sich südwestlich der Chaussee von Potsdam, die durch den Schlosspark Sanssouci direkt in die Innenstadt führt. Die gesamte Nachbarschaft besticht durch Ihr reiches Angebot an Naherholung. Neben dem Schlosspark Sanssouci befinden sich in unmittelbarer Nähe der Denkmalimmobilie auch der Volkspark Potsdam und das Krongut Bornstedt.

Beachtliche Raumhöhen

Auf dem nach Süd-Westen ausgerichteten Grundstück der Denkmalimmobilie befinden sich insgesamt sechs exklusive Eigentumswohnungen im Haupthaus und ein separates Wohnhaus. Das Zusammenspiel aus beachtlichen Raumhöhen, tagesbelichteten Bäder, großzügigen Wohnräumen, historischen Dielenböden und hochwertigen Ausstattungsmerkmalen sorgen für einen hohen Wohnwert.

Eine erstklassige Investition

Das durchdachte Architektur- und Sanierungskonzept der Denkmalimmobilie und die Lage inmitten des UNESCO Weltkulturerbes lassen die Villa Friedrich zu einer erstklassigen Investition werden. Bei den auf dem Grundstück aufstehenden Gebäuden handelt es sich um ein Haupthaus, bestehend aus sechs Wohnungen, davon zwei Maisonetten, und ein Wohnhaus, welches sich über drei Ebenen erstreckt. Beide heute denkmalgeschützte Gebäude sind in der Denkmalliste des Landes Brandenburg verzeichnet. Die um 1892 errichteten Gebäude wurden als bauzeittypischer Mauerwerksbau errichtet. Die Gebäude gruppieren sich um einen nach Südwesten ausgerichteten Hofbereich mit Gemeinschaftseigentumsflächen und sieben Kfz-Stellplätzen sowie einen Gartenanteil für das Wohnhaus.

Eine repräsentative Immobilie

Vom gebietstypischen Vorgarten aus werden die Keller-, Fahrrad-, Müll- und Hausanschluss-/ Technikräume erschlossen. Die Straßenfassade des Haupthauses ist repräsentativ mit Stuck ausgeführt. Erschlossen ist das Haupthaus von der Gebäuderückseite aus. Das Treppenhaus ist gut erhalten. Das Wohnhaus verfügt über einen straßenseitigen Haupteingang und einen Nebeneingang von der Längsseite aus. Das Dach des Haupthauses ist ein Satteldach. Das Dach des Wohnhauses ist ein flachgeneigtes Pultdach. Die denkmalgeschützten Gebäude werden umfassend saniert und modernisiert.

Fachgerechte Sanierung nach heutigem Stand der Technik

Das Grundstück, auf dem die Denkmalimmobilie steht, befindet sich im Geltungsbereich der Satzung zum Schutz des UNESCO-Welterbes der Landeshauptstadt Potsdam. Eine Unterschutzstellung der Gebäude ist erfolgt und erfordert insbesondere bei der Wahl der Baustoffe, der Ausführung und der Farbgebung die Zusammenarbeit mit der Denkmalschutzbehörde und dem Bauamt und ggf. deren Zustimmung. Die Außen- und Innensanierung ist auf die weitgehende Wiederherstellung des Originalzustandes ausgerichtet. Ziel der Instandsetzung und Modernisierung, sowie der Um- und Ausbaumaßnahmen ist es, Wohnraum mit heutigen Anforderungen an Wohnqualität zu schaffen. Sämtliche Wohnungen erhalten Terrassen und / oder Balkone. Die vollständig erneuerte Haustechnik sowie alle neu eingebauten Bauteile und Bauelemente entsprechen nach der Sanierung dem heutigen Stand der Technik.