Denkmalimmobilie Jakob Palais, Chemnitz

  • Denkmalschutzimmobilie Jakob Palais, Chemnitz, Sachsen, c_jakobpalais_1.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Jakob Palais, Chemnitz, Sachsen, c_jakobpalais_2.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Jakob Palais, Chemnitz, Sachsen, c_jakobpalais_1_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Jakob Palais, Chemnitz, Sachsen, c_jakobpalais_2_99x58.jpg

Denkmalgeschützt und hochwertig

Die Denkmalimmobilie, die um 1920 erbaut wurde, besticht durch die gelbe Klinkerfassade mit interessanten weißen Schmuckelementen, welche den Fenstern eine imposante Optik bescheren. Außerdem geben rötliche, als Streifen konzipierte Klinkersteine der Fassade eine interessante Optik. Das Haus ist Teil eines geschlossenen Karrees.

Die Immobilie ist künstlerisch, baugeschichtlich, städtebaulich von Bedeutung und befindet sich im Sanierungsgebiet Sonnenberg. Mit Sachkenntnis und Fingerspitzengefühl wird das Gebäude teilweise saniert, renoviert und modernisiert. Im Zuge dessen wird es einer eingehenden Substanzuntersuchung unterzogen. Die aufgedeckten Schadstellen werden unter Berücksichtigung der Auflagen des Stadtplanungsamtes beseitigt und in ordnungsgemäßen Zustand versetzt.

Bei den Sanierungsmaßnahmen werden die Grundrisse einiger leerstehender Wohnungen verändert und den heutigen Wohnbedürfnissen entsprechend angepasst. Es entstehen dreizehn hochwertige Eigentumswohnungen unterschiedlichster Größe, von ca. 49 bis ca. 118 m2, geeignet für Singles und Paare, aber auch für kleine Familien. Jeder Wohnung ist ein Keller zugeordnet.

Entspannung pur auf Terrasse oder Balkon

Die leerstehenden Wohnungen erhalten neue Fliesen in den Bädern und zum Teil in den Küchen sowie Parkettböden in den Wohn- und Schlafräumen. Fast alle Wohnungen erhalten als Wert- und Nutzungssteigerung eine Terrasse, Loggia bzw. einen Balkon, entsprechend den Auflagen des Stadtplanungsamtes. Im Innenhof stehen den Mietern 13 Stellplätze zur Verfügung, wobei jeder Wohnungen ein Stellplatz zugeordnet ist. Eine Erdgeschosswohnung erhält zudem eine großzügige Terrasse.

Der hofseitige Garten wird gärtnerisch gestaltet. Auch mehrere Fahrradstellplätze sind hofseitig vorgesehen, ebenso ein geschützter Müllplatz. Der Hauszugang wird in den Durchfahrtsbereich verlegt. Beim jetzigen Hauseingang wird eine neue Aufzugsanlage entstehen. Dadurch können die Bewohner bequem die jeweilige Wohnung erreichen. Im Zuge der Sanierung des Gemeinschaftseigentums werden die Fenster und das Dach erneuert. Das Treppenhaus und das Hoftor werden so aufbereitet, wie es vor 100 Jahren geplant und gebaut wurde. Das gesamte Gebäude wird durch Fernwärme der Stadt Chemnitz versorgt.


> mehr Immobilien aus Chemnitz ansehen
> zur vorigen Immobilie aus Chemnitz