Denkmalschutzimmobilie Wasserpalais Saloppe, Dresden

  • Denkmalimmobilie Wasserpalais Saloppe, Dresden, Sachsen, dd_wasserpalaissaloppe_1.jpg
  • Denkmalimmobilie Wasserpalais Saloppe, Dresden, Sachsen, dd_wasserpalaissaloppe_2.jpg
  • Denkmalimmobilie Wasserpalais Saloppe, Dresden, Sachsen, dd_wasserpalaissaloppe_3.jpg
  • Denkmalimmobilie Wasserpalais Saloppe, Dresden, Sachsen, dd_wasserpalaissaloppe_4.jpg
  • Denkmalimmobilie Wasserpalais Saloppe, Dresden, Sachsen, dd_wasserpalaissaloppe_5.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Wasserpalais Saloppe, Dresden, Sachsen, dd_wasserpalaissaloppe_1_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Wasserpalais Saloppe, Dresden, Sachsen, dd_wasserpalaissaloppe_2_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Wasserpalais Saloppe, Dresden, Sachsen, dd_wasserpalaissaloppe_3_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Wasserpalais Saloppe, Dresden, Sachsen, dd_wasserpalaissaloppe_4_99x58.jpg
  • Denkmalschutzimmobilie Wasserpalais Saloppe, Dresden, Sachsen, dd_wasserpalaissaloppe_5_99x58.jpg

Wo der Luxus Hof hält

Entdecken Sie ein Unikat, bei dem man ins Schwärmen für die guten alten Zeiten kommt: Die Denkmalimmobilie "Wasserpalais Saloppe". 1875 als erstes Dresdner Wasserwerk in Betrieb genommen, fasziniert das repräsentative und heute denkmalgeschützte Baudenkmal mit weithin sichtbarer, imposanter Architektur. Nach dem Umbau zur eleganten Residenz wird das "Wasserpalais Saloppe" herrschaftliche Lebensqualität mit allen Facetten ermöglichen.

Insgesamt entstehen in der Denkmalimmobilie 30 geradlinig geschnittene Wohnungen mit Flächen von ca. 92 m2 bis ca. 203 m2. Aus jeder Wohnung hat man einen einzigartigen, freien Blick auf die Elbe. Einige der Wohnungen sind als Maisonette konzipiert. Als Baudenkmal bietet das "Wasserpalais Saloppe" steuerliche Vorteile: Denn eine Abschreibung von bis zu ca. 55% Denkmalschutz AfA ist möglich.

Prädikat: Historisch wertvoll

Schon von weitem zieht die Denkmalimmobilie "Wasserpalais Saloppe" die Blicke auf sich. Denn das Bauwerk beherrscht sein Terrain am Ufer der Elbe souverän – und wirkt dennoch grazil. Es wurde 1875 als erstes Wasserwerk Dresdens im neoromanischen Stil errichtet. Inspirierend wirkten dabei sicherlich die benachbarten Schösser. Bis 1993 war das Wasserwerk regulär im Betrieb. Bei der geplanten Sanierung und dem Umbau zu Wohnungen werden auch die im 2. Weltkrieg zerstörten Gebäudeteile wieder hergestellt. Dabei erhält das Gebäude zwei neue Turmspitzen. Zudem werden markante Details liebevoll herausgearbeitet, zum Beispiel die Gedenktafeln an der Fassade des Klinkerbaus. Zum "Wasserpalais Saloppe" gehört auch eine weitläufige Parkanlage. Dieses Kleinod steht ausschließlich den Bewohnern zur Verfügung.

Berauschend in jedem Detail

Bei der Denkmalimmobilie "Wasserpalais Saloppe" wird Opulenz modern interpretiert: Großzügig geschnittene Wohnungen mit hohen Decken und großen Fenstern vermitteln grenzenlose Weite, wie man sie traditionell aus herrschaftlichen Residenzen kennt. Besonders die Maisonette-Wohnungen mit Flächen zwischen 140 und 203 Quadratmetern bieten exzellenten Raum zum Entfalten. Alle Wohnungen erstrecken sich über die ganze Etagenbreite. Daher ist es von beiden Seiten des Gebäudes möglich, nach draußen zu schauen.

Ein Hoch auf die Ausstattung

Eine äußerst hochwertige Ausstattung veredelt die Wohnbereiche der Denkmalschutzimmobilie und ermöglicht ein Dasein mit allem Komfort. Echtholzparkett, eine Fußbodenheizung und beispielsweise Kassettentüren unterstreichen den herrschaftlichen Palais-Charakter der Wohnräume. Zum Standard der Bäder gehören u.a. verchromte Armaturen, edle Sanitärkomponenten, bodenebene Duschen und beheizte Handtuchhalter. Die Böden der Küchen und Bäder erhalten einen hochwertigen Fliesenbelag. Die Wohnungen verfügen zudem über einen Balkon oder eine Terrasse. Per Videosprechanlage lassen sich die Aussentüren kontrollieren. Aufzüge, 59 Tiefgaragenstellplätze sowie 10 Gästestellplätze komplettieren die Gebäudeausstattung.